Das 3 Punkte Programm

Das 3 Punkte Programm

Das Manuskript von Citywolf III ist im Lektorat.

Ein einfacher Satz. Rasch hingeschrieben. Warum erzählt sie uns das?, werdet ihr euch fragen.

Mittlerweile habe ich sieben Romane geschrieben, die vier Thorgard Kurzgeschichten nicht mitgezählt. Eigentlich sollte ich also ganz »gechilled sein« – jedenfalls raten mir das meine Töchter. Aber: Für mich als Autorin ist die Zeit, wenn ein Roman ins Lektorat geht stets besonders aufregend.

Denn mein »Baby«, bisher beschützt, verhätschelt und vor der Welt beschützt, muss sich jetzt dem professionellen Blick der Lektorin stellen. Die Story und ihre Protagonisten und Antagonisten werden geprüft. Von Rechtschreibung und Kommasetzung ganz zu schweigen.

Kurz: Bis ich das erste Feedback von der Lektorin erhalte, male ich mir (ganz Autorin) die schrecklichsten Dinge aus: Besonders fürchte ich die berühmt berüchtigten logischen Fehler in der Handlung, vorzugsweise so groß wie Scheunentore. Was ist mit der Spannung? Gleicht sie etwa einem alten Gummiseil? Und wie kommen die Figuren an? Sind sie womöglich schwach und voller Klischees?

Diese Gedanken kreisen in meinem schreibgeplagten Gehirn. Immer und immer wieder.

Irgendwann – kurz bevor ich die Wände hochklettern möchte – schaffe ich es, das ›3 Punkte Programm‹ zu starten:

1.) Lange Spaziergänge beruhigen mich und machen den Kopf frei für neue Gedanken. Hier seht ihr ein Foto aus dem Stadtpark, gestern scheinte endlich mal wieder die Sonne. Keine Selbstverständlichkeit in der drei Flüsse Stadt voller Nebel.

Stadtpark Passau

2.) Dem Deko Wahnsinn frönen. Ja, ich gebe es zu. Neben dem Schreiben liebe ich es, die Wohnung neu zu dekorieren. Das Foto zeugt davon.

3.) Kuchen backen. So komisch es klingt, aber zu backen beruhigt mich ebenfalls enorm. Meine Familie hat meistens nichts dagegen 😉

Tja, ein guter Plan, oder? Wenn nicht … ja, wenn man nicht wie ich einen Wikinger als Muse hat.

Gerade bin ich dabei, Tulpen in einer schön geschliffenen Kristallvase aus dem Bayerischen Wald zu arrangieren (Ich hoffe, ihr denkt alle an Jack, der Rebecca in Band 1 von CityWolf Rosen in eben einer solchen Vase schenkt …). Da schneit Leif herein. Im wörtlichen Sinne, denn sein langer schwarzer Umhang, verbrämt mit Hermelinbesatz, ist weiß vom Schnee. Draußen stürmt es nämlich ziemlich. Winter in Niederbayern halt.

Sein breiter Gürtel um die Hüften ist reich behängt: Mehrere unterschiedlich große Lederbeutel, ein etwa armlanger Dolch steckt in einer prächtig verzierten neuen Scheide. Jetzt wirft er die pelzgefütterten Handschuhe einfach auf den Boden, ohne sie eines weiteren Blickes zu würdigen.

»Was machst du da?« Sein Ton ist nicht besonders freundlich. Also lasse ich mir mit der Antwort Zeit.

»Tulpen arrangieren«, erwidere ich und versuche, meine Stimme so leise und wohlklingend wirken zu lassen wie Bernards Frau Sendrine. In Gedanken stelle ich mir vor, wie sie im Grabeuilschen Anwesen geschmackvoll dekoriert.

»Dazu hast du gar keine Zeit«, versetzt er hart und holt mich aus meinen Gedanken über Vampire, ihren perfekt aussehenden Frauen und elegant eingerichteten Häusern.

»Wieso bei allen Göttern sollte ich keine Zeit haben, Blumen in einer Vase schön anzuordnen?«, frage ich gereizt zurück.

»Die Wölfe brauchen deine Hilfe!«

Mehrere Atemzüge lang starre ich ihn einfach nur an. Leif ist meine Muse, er weiß doch, dass Band 3 von CityWolf fertig ist. Warum spricht er also von den Wölfen?

»Willst du deine Zeit mit Blumen verplempern, oder etwas  Sinnvolles tun«, fragt er und jetzt bemerke ich, wie seine Augen funkeln.

Dieser vermaledeite Wikinger!

Denn um ehrlich zu sein, gibt es bei meinem Nerven-Beruhigungs-Programm einen 4. Punkt. Und der heißt: Ein neues Projekt beginnen. Und so sitze ich also wieder am Computer – die Tulpen sehen ziemlich zerrupft aus, Leif hat sie ohne viel Federlesen in die Vase gestopft – und schreibe an einer Sidestory. Aus der CityWolf Welt. Und meinen Nerven geht es auch wieder ein klein wenig besser …

Was haltet ihr davon? Wer hat Lust auf eine weitere Geschichte aus der Welt von CityWolf? Schreibt mir! Ich freue mich darauf 🙂

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Elke
Elke
3 Monate zuvor

Freue mich schon auf den 3. Teil der City Wölfe und eine Sidestory dazu wäre auch toll. Vlg. Elke

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x